UBS Kids Cup Team Regionalfinal

von STV Kriessern

STV Kriessern am Regionalfinal UBS Kids Cup Team in Frauenfeld

U10 Mixed Team: Elvira, Luca, Cedric, Curdin, Lorena, Mia

Die Leichtathletikgruppe des STV Kriessern konnte sich mit der U10-Mixed- Mannschaft sowie der U14-Mädchen-Mannschaft im Dezember in Oberriet an der lokalen Ausscheidung für den Regionalfinal qualifizieren. Die 5 Mädchen der U14-Mannschaft sind schon richtige Routiniers was diesen Wettkampf betrifft. Ladina, Janine, Aiyana, Jael und Delia erreichten in der Sprung-Challenge den 7. Rang, in der Hürden-Stafette und im Biathlon den 5. Rang was dann in der Zwischenrangliste den 6. Platz ergab vor dem abschliessenden Teamcross. Ein extrem langer Teamcross stellte der Veranstalter von Frauenfeld mit vielen Matten-Überquerungen. Wäre doch „unten durch“ und „zwischen durch“ für unsere 5 flinken Mädchen viel entgegenkommender gewesen. Nichts desto trotz gaben in diesem sehr ausdauernden Parcours alle was sie geben konnten. Mit dem guten 8. Schlussrang gaben sich die Mädchen dann zufrieden und konnten als Team an diesem Anlass wieder wertvolle Erfahrungen sammeln.

Am Nachmittag startete dann voller Tatendrang aber auch ein wenig nervös das Team der U10-Mixed-Mannschaft. Lorena, Elvira, Mia, Curdin, Cedric und Luca erreichten beim Weltklasse-Sprung nicht die im Training gebrachten Resultate. Auch beim UBS Gold-Sprint mussten sie einen Stab-Wechselfehler hinnehmen. Rang drei nach diesen beiden Resultaten. Beim Biathlon schien dann das Glück auf der Kriessner Seite zurückzukehren. Sehr viele Treffer und auch Läufe erbrachte ihnen im Biathlon den zweiten Rang und somit auch auf der Zwischenrangliste Rang 2. Hinter den Kriessnern kamen dann auch schon mit nur 1 Rangpunkt Abstand die Turner von St. Peterzell. Alle wussten jetzt genau, um am Schweizerfinal teilnehmen zu können, brauchen wir im Teamcross mindestens Rang zwei und St. Peterzell muss hinter Kriessern ins Ziel kommen. Und es war knapp und spannend. Die Neckertaler aus dem Toggenburg lagen mal vor, dann hinter und wieder vor Kriessern. Und so blieb es dann auch in der Schlussrangliste. Gold ging an die LAG Gossau, Silber an TV St. Peterzell und Bronze an die Kriessner. Die 3 Mädchen und Jungs freuten sich aber über die Medaille und werden mit ihren 8-9 Jahren noch einige Chancen bekommen wenn sie weiter so motiviert, kameradschaftlich und ehrgeizig als Team kämpfen.

Zurück