Team Masters EGG ZH

von Luzia Hutter

Die Barren- und Stufenbarrengruppe reiste am Sonntag ins Zürcher Oberland um am Vorbereitungswettkampf für die Schweizermeisterschaft im Vereinsgeräteturnen teilzunehmen.

Aufgrund des kleinen Startfeldes bei den Disziplinen Barren und Schulstufenbarren, wurden beide Geräte in einer Rangliste aufgelistet. Somit sind die beiden Gruppen für diesen Wettkampf auch noch zu Konkurrenten geworden.

Vorrunden:

Als erstes starteten die Männer an Ihrer Paradedisziplin dem Barren. Trotz Vormerkung bei der Anmeldung hatte es an diesem Wettkampf wieder keine Olympiabarren vorhanden. Die Turner gaben Ihr bestes und versuchten mit den Schulstufenbarren ein sauberes Programm vor dem Publikum zu zeigen. Alle wollten trotz der Situation Ihr Können den Zuschauern und Wertungsrichtern beweisen. Die Männer kämpften um jeden Auf- und Abgang. Auch die Synchronität war erstaunlich gut nach der Aufregung und Umstellung mit den Barren. Die Turner holten sich die Schlussnote von 9.21. Mit Optimalen Bedingungen ginge es sicherlich noch besser. Nun laufen die Schlussvorbereitungen für die Schweizermeisterschaft, an welcher die Männer hoffentlich ohne Zwischenfall turnen können.

Die Getu-Damen waren kurz nach dem Mittag an der Reihe. Am Himmel sah es langsam nicht mehr so sommerlich aus. Nach dem Einturnen an dem Gerät fielen auch einige Regentropfen. Doch die Turnerinnen liessen sich nicht aus dem Konzept bringen. Sehr fokussiert starteten die Damen Ihr Programm. Sauber konnte das Programm von der ersten Sekunde bis zum Schluss durchgeturnt werden. Gespannt warteten die Girls auf Ihr Resultat. Eine sehr gute Note von 9.73 erturnte die Gruppe. Somit stand es in der Vorrunde Gleichstand mit der Barrengruppe aus Wetzikon, knapp gefolgt von dem TV Mels.

Das Finale:

Nach längerem Warten und einigen Regenschauern durften am späten Nachmittag die Damen nochmals an Ihrem Gerät, dem Schulstufenbarren, das Final antreten. Die Bedingungen waren sehr gut. Mit viel Elan und auch eine gewisse Lockerheit starteten die Turnerinnen Ihr Programm. Auch beim zweiten Durchgang waren die Girls sehr konzentriert. Schlussendlich war der Durchgang sehr gut, jedoch nicht besser als in der Vorrunde. Neugierig warteten wir jedoch auf die Rangverkündigung. Mit der Note 9.68 waren alle sehr zu frieden. Es reichte am Schluss hinter Wetzikon und Mels für den 3. Schlussrang.

Nun wird nochmals 2 Wochen hart trainiert für die Schweizermeisterschaft, welche am 09. + 10. September 2017 in Schaffhausen stattfindet.

Startzeiten: Samstag, 09.10.2017;  SSB 10.03 Uhr + BA 14.57 Uhr

Zurück