Schweizermeisterschaft Steinstossen

von STV Kriessern

Es wurden sensationelle Weiten gestossen.

Diesen Samstag machten sich 6 Leichtathleten auf den Weg nach Kaltbrunn an die Schweizermeisterschaften im Steinstossen. In verschiedenen Alters- und Gewichtskategorien ging es darum, die Steine so weit wie möglich in den Sandkasten zu stossen. Bei Noah Baumgartner, dem Jüngsten der Gruppe standen allen Kriessner die Haare zu Berge. Er nahm dieses Jahr das erste Mal an den Schweizermeisterschaften teil und erkämpfte sich bei den Knaben 8 kg mit einer sensationellen Weite von 10.43 m den Schweizermeister-Titel. Mit dem 10 kg-Stein und einer Weite von 10.59 m holte sich Marco Kurmann den hervorragenden dritten Rang. Nach seiner Vorrunde war die Hoffnung schon fast verloren bei Kurmann, doch er qualifizierte sich als sechster Stösser noch für den Finaldurchgang, in dem er eine sehenswerte Verbesserung stossen konnte. Auch Joel Giger startete in der Kategorie Junioren 10 kg. Joel konnte seine sonst sehr starken Leistungen an diesem Samstag nicht vollständig abrufen und verpasste mit einer Weite von 9.37 m sehr knapp den Finaleinzug.

Bei der jüngsten Kategorie der weiblichen Teilnehmerinnen mit dem 4 kg-Stein startete Nina Oertle. Auch Nina nahm dieses Jahr das erste Mal an der SM teil und kam mit einem super Vorlauf ohne weiteres ins Final. Später im Finaldurchlauf konnten sich aber nicht nur Nina, sondern auch ihre Konkurrentinnen nochmals steigern und sie musste sich mit dem sehr guten, aber undankbaren vierten Platz geschlagen geben. Tamara Hutter nahm dieses Jahr wie auch letztes Jahr in zwei Kategorien teil. Das erste Mal traute sie sich an den 12.5 kg Stein. Tamara wird diese Kategorie nächstes Jahr sicherlich nochmals anstreben und sich mit dem 11. Rang und einer Weite von 5.56 m von diesem Jahr noch nicht geschlagen geben. Bei den Juniorinnen kam Tamara als dritte Finalistin in den Final und versuchte sich dort nochmals zu beweisen. Sie schaffte es leider nicht, ihre sonstigen Weiten auszupacken, aber erzielte mit ihrer Weite von 8.71 m den sehr guten vierten Platz. Auch Nicole Baumgartner startete mit dem 6 kg-Stein bei den Juniorinnen. Nicole stiess zwar eine persönliche Bestleistung, doch auch sie verpasste um einen Rang den Finaleinzug.

Herzliche Gratulation !

Zurück