schriftliche Abstimmung 52. HV Frauen-/Fitnessriege

Patricia Baumgartner wurde für 20 Jahre Leitertätigkeit geehrt.

Die Frauen- und Fitnessriege des STV Kriessern führte kürzlich ihre 52. Hauptversammlung auf schriftlichem Weg durch. Patricia Baumgartner wurde für 20 Jahre Leitertätigkeit geehrt.

Aufgrund der schlechten Situation der Coronapandemie im Januar, hatte der Vorstand entschieden, die 52. Hauptversammlung der Frauen- und Fitnessriege nochmals auf schriftlichem Weg durchzuführen. Den Frauen wurden die Abstimmungsunterlagen mit Jahresberichten und Jahresrechnung sowie Budget vorgängig zugestellt. Alle Traktanden wurden einstimmig angenommen.

Das Jahr 2021 war wiederum ein aufregendes Jahr. Aufgrund der geschlossenen Turnhallen, den fehlenden Wettkampfvorbereitungen und der Unmöglichkeit einen Anlass im gewohnten, geselligen Rahmen durchzuführen, wurden auch in diesem Jahr praktisch alle Turnfeste abgesagt. Einige gesellige interne Anlässe sowie das alljährliche Maientürli konnten im Sommer, aufgrund einer Besserung der Lage, erfreulicherweise durchgeführt werden. Ein weiterer Höhepunkt im vergangenen Vereinsjahr war die interne Jubiläumsfeier Mitte September zum 100-jährigen Jubiläum des Gesamtvereins. Gespickt mit viel Witz aus den vergangenen Jahren und umrahmt von einer Darbietung der Turnerschaft Mäder wurde in der MZH den Vereinsgeburtstag gefeiert. Die Durchführung der Vereinsmeisterschaft sowie eine Teilnahme am Spieltag in Bazenheid mit Dreispielturnier und Volleyball Ende Oktober war ebenfalls möglich.

Patricia Baumgartner wurde für Ihren Einsatz während den letzten 20 Jahren als Leiterin der Frauenriege geehrt. In einer Laudatio und einem Geschenk verdankte der Vorstand ihr Engagement und die grossen Verdienste. Gabriela Hutter gab ihr Amt als Schiedsrichterin Fit und Fun nach 14 Jahren ab und Esther Baumgartner, sowie Charlotte Mattle durften für 10 Jahre Schiedsrichterinnen geehrt werden. Ebenfalls bereits 10 Jahre im Amt als Revisorin ist Maria Frei. Für 15 Jahre Vereinstreue durften 11 Turnerinnen eine Glas-Karaffe entgegennehmen.

Die Präsidentin Diana Cucinelli bedankte sich bei ihren Vorstandskolleginnen. Sie alle haben dazu beigetragen, dass trotz schwierigen Umständen das Vereinsleben ein wenig intakt bleiben konnte und der Turnbetrieb, wenn auch eingeschränkt und mit Schutzmassnahmen, aufrechterhalten blieb.

Im Moment blicken alle optimistisch und voller Motivation nach vorne und freuen sich, den Turnbetrieb weiterführen zu können, damit die Kameradschaft gepflegt und wieder gemeinsam genossen werden kann.

Zurück