STV zeigte grossen Einsatz am Sport-Fit-Tag

von STV Kriessern

Die Männer- und Frauenriege des STV Kriessern nimmt an der Rheintaler Meisterschaft Frauen/Männer (RMFM) teil

Bereits am 8. Mai hat der STV Kriessern am RMFM teilgenommen. Dieser Anlass fand bei guten Wettkampfbedingungen und mit grossem Wetterglück in Buchs statt. Doch es fehlte in der einen oder anderen Disziplin am nötigen Glück. Oder war der Wettkampf-Eifer zu gross? Mit einem sechsten und elften Gesamtrang in der Kategorie Männer/Frauen wurden die gesetzten Ziele verfehlt. Bei den Senioren wurde dafür der gute zweite Platz errungen. Im Wissen darum, die Leistungen noch steigern zu können, wurde der Wettkampfabend gesellig beendet. Sport-Fit-Tag, 30. Mai, Rebstein: Der Wettkampftag begann für die 26 Turnerinnen und Turner mit dem Dreispielturnier: Speckbrettli, Indiaka und Prellball. Dieses Turnier startete bereits um 8.10 Uhr und dauerte – mit Unterbrüchen durch die anderen Wettkampf-Elemente – inklusive Halbfinal und Final bis 18.40 Uhr. In der Zwischenzeit startete der Mini-Gigathlon. Auch bei diesem Wettbewerb war der Verein mit drei Teams gut vertreten. Der Wettkampf wurde mit einem 3,4-km-Lauf eröffnet, gefolgt von den Disziplinen Mountainbike, Trottinett und Teamskifahren. Alle Teilnehmer waren mit vollem Einsatz dabei und verpassten das Podest nur knapp.

Nebst den sechs «Fit & Fun»-Disziplinen war der Verein auch beim Schleuderball, dem Zielkugelstossen und dem Teamwettkampf gemeldet. In der Kategorie 35+ erreichten die Turnerinnen und Turner gute Leistungen und konnten sich im ersten Drittel positionieren. In den Kategorien Männer/Frauen und bei den Senioren resultierte im Schleuderball sogar je ein erster Platz. Auch die Seniorinnen und Senioren erreichten in mehreren Disziplinen die Maximalnote und erklommen gleich mehrfach das Podest. Im Dreispiel schafften es zwei Kriessner Teams in den Final und erreichten sowohl bei den Senioren als auch bei der hart umkämpften Kategorie 35+ den zweiten Rang. Es wurden wie üblich Naturalpreise vergeben. Der Verein durfte insgesamt acht dieser Preise entgegennehmen. Zufrieden über diesen tollen Erfolg widmeten sich die Sportler dem geselligen Teil und genossen den gemütlichen Abend.

Zurück