Frühjahrsmeisterschaft Gams

von Julia Meier

Auch in diesem Jahr fand im Geräteturnen die Frühjahrsmeisterschaft in Gams statt.

Für die Jugendkategorien ist dieser Wettkampf die entscheidende Qualifikation vor der Kantonalmeisterschaft, welche im Herbst stattfindet. Auch bei den Aktivriegen gilt dieser Wettkampf als zweiter von vier verschiedenen Qualifikationswettkämpfen, welche bestritten werden müssen, um sich für die Schweizermeisterschaft zu qualifizieren. Insgesamt holten sich die Riegen aus Balgach, Kriessern, Staad und Widnau bei den Jungs fünf, bei den Mädchen sogar zwölf Podestplätze.

Jungs im Aufwind

In den letzten Jahren arbeiteten alle Rheintaler Riegen intensiv auch mit den Jungs im Geräteturnen. In der Kategorie 1 und 2 reichte es für die Turner aus Kriessern nicht ganz für eine Auszeichnung.

Das regelmässige Training hat sich für Samuel Wiesner aus Kriessern gelohnt. Er zeigte in der Kategorie 4 die zweitbeste Leistung von allen und erhielt verdient die Silbermedaille. Als siebter verpasste Janik Bürki die Auszeichnungen nur knapp.

Benjamin Balmer erturnte sich im K6 eine Auszeichnung als Sechster.

Damian Balmer, turnte einen hochstehenden Wettkampf und durfte sich mit Rang 3. über die Bronzemedaille freuen.

Die Mädchen in allen Kategorien stark

Auffällig stark zeigten sich die Turnerinnen der Riegen Kriessern, Staad und Widnau in fast allen Kategorien. Die fleissigen Rheintalerinnen dominierten und durften viele Medaillen und Auszeichnungen mit nach Hause nehmen.

In der Kategorie 1 durfte sich Noelia Breitenmoser aus Kriessern als erste Kreismeisterin feiern lassen. Nach einem gelungenen Wettkampf konnten sich Janne Hindelang Rang 6 und Joëlle Jäger Rang 7 über eine Auszeichnung freuen.

Das komplette Podest belegten die Rheintalerinnen in der Kategorie 2. Mia Hutter stand als dritte auf dem Treppchen und durfte sich über die Bronzemedaille freuen. Dazu konnte noch eine weitere Auszeichnung erturnt werden.

In der Kategorie 3 konnte sich Anna Schneider nach einem gelungenen Wettkampf über Rang 6 freuen. Direkt dahinter durfte sich Jael Langenegger mit Rang 7. eine Auszeichnung umhängen lassen. Des weiteren konnten sich die Turnerinnen aus Kriessern noch über zwei weitere Auszeichnungen freuen.

Lorena Albano erturnte sich in der Kategorie 4 mit Schlussrang 6 eine Auszeichnung.

In der Kategorie 5, der ersten Aktivkategorie, turnten wiederum alle Turnerinnen aus dem ganzen Kanton mit. Nach einem gelungenen Wettkampf konnte sich Olivia Balmer über den 7. Rang freuen. Die Turnerinnen aus Kriessern zeigten eine gute Gruppenleistung und durften sich über vier weitere Auszeichnungen freuen.

In der Kategorie 6 konnte sich Julia Meier über den 12. Schlussrang freuen und sich eine Auszeichnung umhängen lassen.

Nun steht eine kleine Wettkampfpause vor der Tür. Bis Ende August kann nochmals an den Übungen gefeilt werden, bis es in Teufen an den Kant. Appenzeller-MS weitergehen wird.

Zurück