Es wurde gejubelt und gefeiert

von Nicole Baumgartner

Dieses Wochenende bestritt der STV Kriessern die Schweizer Meisterschaften im Vereinsturnen in Widnau.

Am Samstagmorgen waren die Barrenturner als erstes an der Reihe ihr Bestes zu geben. Das anwesende Publikum fieberte schon am Morgen kräftig mit und feuerte die Turner lautstark an. Leider verpassten sie den Finaleinzug und erturnten sich den 8. Schlussrang mit einer Note von 9.40.
Am Nachmittag hatten die 20 GETU-Girls unter der Leitung von Nina Graber und Miriam Hutter am Schulstufenbarren ihren Auftritt. Die Fans waren auch um 18 Uhr noch alle präsent und drückten den Turnerinnen fest die Daumen. Es gelang ihnen ein perfekter Vorlauf, was sie mit dem 1. Zwischenrang und der Note 9.43 direkt ins Final beförderte.

Am Sonntag fuhren alle Turnerinnen fit und top motiviert wieder gemeinsam nach Widnau, wo sie am Nachmittag im dritten Finalblock starteten. Die Gänsehaut vom vorherigen Tag wiederholte sich bei allen Turnerinnen, Begleitern und Zuschauern beim zweiten Auftritt der Damen. Sie zeigten eine Darbietung, wie sie nicht besser hätte laufen können und sie stecken all ihre Kräfte und Spannung in die einzelnen Elemente und zeigten diese mit Bravour. Die Gesichter der einzelnen Turnerinnen strahlten während der ganzen Übung und man sah jeder Turnerin an, wie viel Herzblut sie in ihr Hobby stecken. Mit diesem gigantischen Auftritt erturnten sie sich eine Note von 9.58, mit der sie schlussendlich zuoberst aufs Podest sprangen. Mit Pferd und Kutsche wurden die Turnerinnen in Widnau abgeholt und in Kriessern von ihrem Verein empfangen.

Der gesamte STV Kriessern gratuliert allen SM-Teilnehmern für die erreichten Resultate und ist stolz darauf, einen SSB-Schweizer-Meister feiern zu dürfen.

Zurück