Die nächste Generation an der Gesa

von Ronya Benz-Baumgartner

Nach einer 13 jährigen Pause ist der STV Kriessern wieder an dem Gesa – Cup mit dabei.

Der STV Kriessern startete mit einem Männerteam bestehend aus 11 Athleten, am Gesa – Cup in Altstätten. Als erstes wurde der 100m Sprint bezwungen, gefolgt von Weitsprung. Weiter ging es mit Speer und danach mit der zweiten Wurfdisziplin Kugelstossen. Auch die 110m Hürden mussten bezwungen werden. Nun war Hochsprung an der Reihe und zum Abschluss der 1000m Lauf.

In jeder Disziplin mussten 4 Männer starten und die 3 besten zählten zum Gesamtresultat. Am Schluss reichte es mit 12503 Punkten zum 7. Rang.

Daniel Hutter erreichte im Speerwurf in der Einzelwertung den 3. Rang, mit einer Weite von 51.90m. Raphael Baumgartner durfte ebenfalls eine Bronzemedaille entgegen nehmen. Er erreichte im Kugelstossen eine Weite von 14.47m. Der STV startete auch an der Gesa Stafette und erzielte den 6. Rang.

Der STV Kriessern melde sich nach langer Abwesenheit mit ein paar Ausrufezeichen zurück.

Zurück